Skip to main content

E Shisha to go

E Shisha to go – Immer dabei

E Shisha to go ist eine neue Art des Rauchens. Im Vergleich zur Zigarette ist die E Shisha to go bis zu 95 % weniger schädlich als die herkömmliche, aus Tabak und Teer bestehende, Zigarette. Dazu kommt noch: Es ist handlich, praktisch und nimmt absolut kein Platz weg wie die Shisha mit Kohle.


E Shisha to go: Kurze GeschichteE Shisha to go

Erfunden wurde die E Shisha to go 2003 erstmals von einem Chinesen und brachte diesen ein Jahr später auf den Markt. Mittlerweile gibt es so viele Geräte auf dem Markt, die sich vom Prinzip, Kapazität und Akku unterscheiden.


E Shisha to go: Aufbau und Variationen

Der Einwegdampfer ist mit einem festen Heizwendel und Liquidkapsel ausgestattet. Die Anzahl der konsumierbaren Züge sind begrenzt. Sind diese aufgebraucht muss man die E Shisha to go entsorgen.

Eine vom Aufbau her fortschrittlichere E Shisha to go ist diese mit den austauschbaren Verdampfer-Köpfen. In diesen Verdampferköpfen befindet sich sowohl der Wendel als auch die Liquidkapsel. Des Weiteren können diese mit einem eGo-Akku oder auch mit einer Lithium-Ionen-Akku ausgestattet sein. Der eGo-Akku ist nicht Regelbar und hat eine Spannung von 3,7 Volt. Der Lithium-Ionen-Akku dagegen kann meist mit Hilfe eines Reglers ausgestattet. Dieser Regler hilft die gewünschte Spannung und Leistung einzustellen.

E Shisha to go von Xeo im Test! (Video) Dieser Test wurde nicht von uns durchgeführt!

Der Liquid

Der Liquid eines E Shisha to go ist vergleichbar mit dem Shishatabak einer großen Shisha. Dieser besteht nämlich nicht aus Tabak sondern aus Prophylenglycol (E 1520) Glycerin (E 422), Wasser, Lebensmittelaromen und in seltenen Fällen auch aus Nikotin. Da das Liquid durch das Beheizen in Dampf umgewandelt wird, ist diese auch vergleichbar mit dem Nebelfluid aus der Disco. Laut Experten wird der Liquiddampf als schädlich betrachtet, weil dieser Allergien auslösen kann.


Die Geschmacksrichtungen und Do it yourself

Auf dem Markt lassen sich verschiedene Geschmacksrichtungen als Liquid Geschmacksrichtungen E Shisha to gofinden. Dazu gehören z.B. Honigmelone, Erdbeere, Minze, Vanille und viele mehr. Inzwischen kann man auch die Liquids kombinieren. E Shisha Fans haben übrigens die Möglichkeit eigene Liquids herzustellen oder sogar mit etwas Kreativität eigene Liquidkombinationen kreieren. Im Internet findet man dazu Rezepte und Hilfestellungen.


Tipps zur Aufbewahrung

Möchte man mit dem selbst hergestellten Liquid ein stärkeres Aroma erreichen, genügt es in der Regel das Liquid lange genug in der E Shisha to go aufzubewahren. Liquid müssen genauso wie Lebensmittel gewissenhaft und behutsam aufbewahrt werden, damit diese nicht an Aroma verlieren. Es empfiehlt sich Liquids an kühlen und trockenen Orten sowie in dunkle Schränken aufzubewahren. Bei Möglichkeit kann man auch Liquide einfrieren. Dadurch hat man den Vorteil, Liquids länger haltbar zu machen.


Bekannte Hersteller

Obwohl E Shisha to go noch recht neu auf dem Markt sind, haben sich große Hersteller wie Fantasia oder XEO durchsetzen können. XEO beispielsweise bietet sage und schreibe 8 verschiedene E Shisha to go‘s zur Auswahl an. Allerdings unterscheiden sich diese durch die Geschmacksrichtungen. Im Lieferumfang der XEO E Shisha sind immer standardmäßig eine Batterie, eine Crystal-LED, eine automatische Start-Up-Funktion, ein Mundstück, das One-Piece-Design und natürlich ganz wichtig eine 2ml-Liquid-Fläschchen. Hier geht es zu unseren Produkten von Xeo.

XEO Shisha2Go – Wild Blueberry

12,90 €

inkl. MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 20. September 2017 14:25

Rechtliches und die Gesundheit

Ob die E Shisha eine Schädigung unserer Gesundheit mit sich bringt, konnte bis heute nicht eindeutig nachgewiesen werden. Diese technische Innovation ist noch weitgehend neu und deshalb wurde es auch noch nicht ausgiebig erforscht.

Fakt ist aber, dass die E Shisha verstärkt auf Schulhöfen bei zum Teil Minderjährigen beobachtet wird. Viele Lehrkräfte sorgen sich deshalb um die Gesundheit der heranwachsenden Jugendlichen. Die Bundeszentrale für Gesundheit warnt in erster Linie vor der E Shisha aus dem Ausland. Man hat die Sorge, dass die E Shisha der Anfang vom richtigen Rauchen der nikotinhaltigen Zigarette ist.

Durch eine Gesetzesänderung vom 1. April 2016 wurde, im Rahmen des Jugendschutzgesetzes, der Verkauf von E Shisha an Minderjährige unter 18 Jahren verboten. Rein Rechtlich ist das Konsumieren der E Shisha in öffentlichen Orten und Gaststätten erlaubt, da diese kein Tabak beinhalten. In den USA ist das Rauchen von E Shisha nur in Bahnhöfen und Zügen nicht gestattet.

Hier zu unserem Ratgeberartikel.


E Shisha als Nikotinersatztherapie?

Es existieren Ergebnisse zu Studien, wo festgestellt wurde, dass Konsumenten des E Shisha um bis zu 50 Prozent weniger das Bedürfnis gehabt haben sollen Zigaretten zu rauchen. Experten jedoch zweifeln diese Studien an. Der Hintergrund ist die Überzeugung einer Angewöhnung an das Rauchen im Frühstadium.


Fazit:

So wie überall findet man auch hier sogenannte „schwarze Schafe“. Deshalb ist es auch ratsam beim Kauf einer E Shisha to go auf zertifizierte Hersteller zu achten. Auch wenn die E Shisha weniger schädlich ist wie die Zigarette, macht es Sinn auf die eigene Gesundheit zu achten. Vor allem auch ganz wichtig: Auf die Gesundheit der Umgebung und des sozialen Umfelds. Sind Allergiker dabei, dann sollte man auch das dampfen unterlassen.


Weitere Links:

Ratgeber
Produktfinder
Shop

*Bestseller auf *



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top ListeGelistet bei Seitensuche.info